Travestie hoch im Kurs

850

Bei den Brandenburgern hat der „Zauber der Travestie“ sofort gewirkt. Kaum hatten die fünf Männer in ihren schillernden Frauenkleidern die Bühne vom Stahlpalast betreten, bekamen sie auch die über 300 Gäste fest in den Griff. Die Späße waren deftig, die Freude im Publikum entflammt. Auf die Frage von der „Tante aus Alicante“, hast du heute schon „Juhu-Juhu“ gemacht?, kam ein hundertfacher wollüstiger Schrei. Vor allem die Frauen hatten sich diesem Abend verschrieben.

Die Travestiekünstler verstanden es über zweieinhalb Stunden die Brandenburger gut zu unterhalten. Dabei spielte es eine Rolle, dass diese Comedy-Show mit Tempo gemacht wird und dabei nie auf Improvisationen verzichtet. Seit neun Jahren tingelt „Zauber der Travestie“ von September bis April zwischen Mecklenburg und Thüringen. Das Ensemble umfasst 25 Künstler, die sich immer wieder in unterschiedlichen Formationen zusammenfindet. Luise von Villery & Bruch oder Elke Winter, alle haben eine große Klappe und wissen sie einzusetzen. „Auf dem Weg nach Brandenburg an der Havel hat mich ein Harley Davidson-Fahrer überholt“, erzählt Winter über die Anreise in die Havelstadt, „bei dem stand auf der Lederjacke >wenn du das lesen kannst, ist meine Alte runter gefallen<.“ Kein Wunder, denn bei ihr ist der Führerschein auf Kur. In Bad Flensburg. Und das nur, weil sie einen Geisterfahrer überholt hat. Die Gäste genossen alle Provokationen der Herren-Damen und ließen sich von der temperamentvollen „Tante aus Alicante“ bis auf die Bühne entführen. Wenn sie auf ihre „Muschis“ in der vorderen Reihe zuging, dann tobte der Saal. Sie schaffte es mit ihrem Akzent, sogar den Namen Andreas so auszusprechen, dass die Männer wünschten auch so zu heißen. Hier wurde Satire von beiden Seiten zelebriert. Es war die zweite Show von „Zauber der Travestie“ in der Havelstadt und wird vermutlich nicht die letzte sein. Während ihrem Abschlusslied, „My Way“ von Frank Sinatra, schminkten sich zwei der Schauspieler ab und zeigten danach ihr männliches Gesicht. Standing Ovation war der Lohn einer harten und ehrlichen Comedy-Show, die nicht zuletzt einige Talente zeigte. Mehr Fotos in der Bildergalerie…

Informationen unter: www.zauber-der-travestie.de

Einen Kommentar schreiben