Du kotzt mich an

11921

2009, ick bekomm ne Krise. Von Edv

Cuba-Wirtschaftsblockade, mit der Diktatur China Milliardengeschäfte abwickeln, Weltpolizei USA, Yankees, Entwertung des Friedensnobelpreises, Ergebnisse von Lebensmittelkontrollen ohne Konsequenzen, Regierungsumzug 1999 (damals), Berlin als Partystadt verkaufen – ganz toll Wowi, Frontzeck bei Gladbach – warum nicht gleich absteigen, Kündigungen wegen Kleinigkeiten (drei-Maultaschen-Klau), versteckte Preiserhöhung, was man uns als Kunst unter die Nase hält – die dämlich großen Riesenpuppen oder kitschig bunte Ortsbeleuchtung, mehr als eine Milliarde Menschen die hungern, „Fötzchen Zeichensprache“ auf Wahlplakaten, neoliberaler Schmierfink als deutscher Außenminister, Bild Lügner, Schleimer, Impfstoff für 2. Menschenklasse, Geld wie Gott behandeln, Privatisierung von Flüssen, Seen und Bergen, Urwaldroden, die Verheimlichung einer möglichen Inflation, Phrasen, Kinderarbeit, Kindern Alkohol verkaufen, Waffenindustrie, Massaker-Computerspiele, Kapitalismusgläubige, reaktionäre Politiker, relegiöser Fanatismus, Ausbeutung, Blödel-Comedy-TV, Internetsüchtige, Werbung, Lebensmittelkriminalität, Delphinschlachten in Japan, Walfänger, Opportunisten, Oscars, Rassisten, Nazis, Tussen… langsam geht es wieder auf die Straße.

4 Reaktionen zu “Du kotzt mich an”

  1. Rocco Schulz

    … MediaMarkten als Wochenendspass für Eltern und die Kids, rot rot in Brandenburg und Lafontaine marxistischer als Marx. Bio schon nicht gleich gesund als ob ich fast drauf reingefallen bin und nun denk ich, ich kann niemandem mehr trauen, nicht mal dem Huhn was vor meinen Augen ein Ei legt. Stadtschlösser und architekturhistorischer Gehalt, Baustellen in Potsdam, 20 Jahre Sturz des Erich H.. Da fällt mir wieder ein warum ich so gern bei Kaisers einkaufen geh, keine leeren Obstkartons im Weg, an denen ich rumschlängeln muss um mir nicht die Beine zu brechen. Ein Hoch auf den Kiez und ich freu mich auf ein Wiedersehen. Stay Roll, euer Rocco aus P.

  2. rockdamost

    …mit 24 pflügge bei den eltern raus. mit dem dem mini clubman zu ikea und durchgefräst. oma schurike am kollwitzplatz rausgeklagt und hinter den stolpersteinen in die eigentumswohnung. morgen gegen den marktlärm beschweren. die kinder mit osteopathen, kinesiologen und kids-yoga gegen das geburtstrauma zwangstherapieren. mit amnesty und greenpeace das gewissen beruhigen. zu mario barth in´s stadion, zu dirty dancing in die waldbühne. fdp wählen. tiefgaragenplatz mieten, feuerversicherung abschließen. ausländeranteil an der waldorfschule checken. schlechte laune im bioladen. opa im altenheim besuchen. mit frühbuchertarif nach malle, vollpension in dubai, schoppen in london. praktikantin für die agentur organisieren. iphone, austern, haus baun….

  3. Lil

    …wir müssen mal wieder was miteinander machen. mitte immer mehr mit baustellen zupflastern. amts-tanten mit plastikfingernägeln. dicke mütter mit noch dickeren kindern. bulldoggen-männer mit bulldoggen. dealer vor der haustür. mitte-tussis im oma-outfit. klappräder. spießer ökos im bioladen. spießer ökos die einem spaß verderben. überall titten. dumm-tv. langer winter. die linke gutfinden. goretex!!! freizeitstress. CSY.

    langeweilige kunst in langweiligen galerien. galerietanten. neureiche. touristen. durch couchsurfing getarnte geizkragen. zecken. nazis. gewalt. schwarzer block. batik. unterdrückte frauen. kindergewaltvideos. machos. englisch für babies. westerwelle. rückzug. aufgeben. labern. politisch korrekt sein. generation praktikum. generation schicki-schick am kollwitzplatz. hundescheiße überall. rosinen. etc.

  4. brm

    auf die strassen. sag ich seit wochen.
    guter beitrag.

Einen Kommentar schreiben