Gaza Strip 2014

18760|450px

Seit Wochen Unruhen in der Westbank, US-israelische Teenager werden in der Nähe von Hebron ermordet, Einmarsch der Israel Defense Forces [IDF] in Ramallah, Nablus und Jenin, der israelische Präsident fordert Vergeltung und bekommt sie mit der Ermordung eines arabischen Teenies, Demonstrationen in weiten Teilen der Westbank, Bombardements aus der Luft, von der Grenze und vom Wasser gegen Gaza, Rockets gegen Israel, israelische Bodenoffensive, erste pro-palästinensischen Demonstrationen in Deutschland und Europa. Von Edv

Dieser erneute Krieg der israelischen Regierung nach 2012 ist an Dynamik und Dramaturgie kaum zu überbieten. Zu viele Fragen bleiben bei jedem Vorgehen unbeantwortet, Logik kann die Tatsachen nicht strukturieren, hinter den Kulissen werden die militärischen Fäden gezogen. Alltag wird das gewollt Unbeschriebene, Angst vor Verlust gibt es öffentlich nicht. Die Gewaltmaschine, das enorme militärische Potential zerstört nicht nur Gebäude, sondern das psychologische Gleichgewicht einer Generation. Mindestens. Bluthunde aus Israel fordern das gesamte Territorium Palästinas, radikale palästinensische Gruppen würden Juden vernichten wollen.

Zu den Bildern: Freitag im Gazastreifen, in Deutschland der Sonntag, bedeutet im Juni Sommer, Sonne, Strand. Im, von Israel hermetisch einkesselten, Territorium leben rund 1,8 Millionen Menschen, wenig Trinkwasser, wenig Elektrizität. Eine der wenigen Ausflugsziele ist der Strand vor der Stadt, wo Jugendliche und Familien die Frische des Salzwassers, die Wellen und den Raum fast unbeschwert geniessen. Es ist die Zeit unmittelbar vor den israelischen Luftangriffen und der Bodenoffensive in den Gazastreifen. Fliehen können die Menschen nicht. Getroffen hat dieser Angriff alle.

Einen Kommentar schreiben