Jahresarchiv für 2015

Ton Steine Scherben Party

Montag, den 30. November 2015
Drugstore 2015 Andrew 01 web

Drugstore 2015 Andrew 01 web

Ein Abend rund um die Band “Ton Steine Scherben”.

Saturday, 28th November 2015 at 20:00 o´clock
at Drugstore, Potsdamer Strasse 180, 10827 Schöneberg
Berlin, Germany

Gedanken zur Bundesliga Saison 2015/2016

Samstag, den 1. August 2015

Gedanken zur Bundesliga Saison 2015/2016. Geschrieben von Edv

+++ wenn ich einen Spieler oder Trainer „Gas geben“ reden höre, ist der für mich als Proll tot, dümmer geht’s ja wohl nimmer! Dieses nichtssagende und affige „Gas geben“, hat denen noch niemand klar gemacht, als hätten wir noch nicht genug Gas in unserer Republik gehabt… weiter…

Kalbsleber und Himbeerbrand

Mittwoch, den 15. Juli 2015
Restaurantkritik Lentz

Restaurantkritik Lentz

Fast ein Jahr ist vergangen, nach der ersten Restaurantkritik auf dem C4 Blog. Im Sinne der Entstehung der Welt war es nur ein kurzes Durchatmen, dafür ging es in die Walachei, aus der Sicht eines aktuellen Berliner Szenegängers, ins tiefste Charlottenburg zum Stuttgarter Platz. Geschrieben von Thomas Götz von Aust

Du musst die Buletten probieren. Als auch noch das Westberliner Gesicht des rbb Ulli Zelle auf der Homepage des Gasthaus Lentz lamojierte, dass nicht mehr der bürgerliche Hotspot hier in Charlottenburg, sondern sich im schicken Mitte und den anderen östlichen Szenebezirken abspiele, liess mich Berliner Spiessigkeit in Reinform erwarten: dunkle Ganzholzvertäfelung, fetttriefendes Essen und eine Bedienung namens Biggi, die jeden Wunsch von der Speisekarte mit “Ist aus” quittiert. weiter…

Dreckiges Gelb und Mandarinenbäume

Mittwoch, den 10. Juni 2015
Claudius Hagemeister, Hotel Bogota, Berlin, 2013.

Claudius Hagemeister, Hotel Bogota, Berlin, 2013.

HAGEMEISTER’S HEFT ist eine halbjährlich erscheinende Literaturzeitschrift mit Geschichten über Arbeit und ihre Vermeidung von C. Hagemeister. Redakteure sind der Linguist Thomas Goldstrasz und der Übersetzer Nick Grindell, für die Gestaltung ist der Künstler und Grafiker Roger Frank verantwortlich.

Passend zu Hagemeisters platzsparender Kleinst-Epik sowie der ihr inhärenten arbeitskritischen Haltung umfasst das Heft lediglich acht Seiten. Als echtes Groschenheft ist es zum symbolischen Stückpreis von 10 Cent zu haben. weiter…

Kein Mensch kann sich die Welt Untertan machen

Samstag, den 17. Januar 2015
Martin Reiter, Hotel Bogota, Berlin, 2013.

Martin Reiter, Hotel Bogota, Berlin, 2013.

“In Beziehung zu den Vorkommnissen in Paris [Hebdo Charlie] und Dresden [Pegida] liegt das Problem anderswo, und das ist eher bei uns, denn kein Mensch kann sich die Welt Untertan machen. Es wäre an der Zeit dies mal zu durchdenken - und den Wettbewerb aufzugeben.” Einwürfe, gefunden in der digitalen Welt, von nurSchrec!

… aber A: War das nicht immer schon so mit den “Herr”schenden, B: ist die dauernde Politikerschelte nicht kontraproduktiv im Sinne von “man versäumt dabei selbst zu intervenieren”, und anstatt nur zu schimpfen die Politiker in die Pflicht zu nehmen? C: Ist die Energieverschwendung der dauernden Medien- und Politikerschelte nicht am wirklichen Leben und Wirtschaften vorbei? D: Sind nicht die Politiker und Journalisten genauso fehlbar und “machtlos” wie alle anderen? weiter…