„Capoeira“ beim Fußballtraining

45

Die Fußballer der A-Jugend vom SV Empor haben auf dem Sportplatz „Am Turnerheim“ eine Trainingseinheit mit der Gruppe „Capoeira Brandenburg“ verbracht. Capoeira ist ein Kampftanz und kommt ursprünglich aus Brasilien. Er erfordert einen hohen Grad an Beweglichkeit und Koordination, genau jene Eigenschaften, die die Fußballer letzte Saison in einigen Spielsituationen vermissen ließen.

Unter der Anleitung von Christoph Jager, erlernten die Emporianer den Grundschritt „Ginga“ und teilten einige Fußtritte aus. Allerdings sahen die Bewegungsabläufe insgesamt nicht sehr geschmeidig aus.

Dafür klappte im anschließenden Freundschaftsspiel die Revanche. Die Mitglieder von „Capoeira Brandenburg“ sind die einzigen, die diesen brasilianischen Nationalsport in der Havelstadt ausüben. Sie haben im „KiJu“ in Hohenstücken ihre Trainingsmöglichkeiten.

Mehr Fotos in der Bildergalerie…

Eine Reaktion zu “„Capoeira“ beim Fußballtraining”

  1. Frederik Riegger

    Ich wollte fragen ob es in der nähe von Reinbek in Schleswig-Holstein auch einen Capoeira Lerhrer gibt bitte wäre sehr nett das ich mich gerne bewege und mein Selbsbewustsein steigern möchte

    Bitte zurück schreiben
    Frederik-@hotmail.de
    Alle bitte anscheiben die mir etwas bei bringen können in Schlewswig Holstein Danke!!!

Einen Kommentar schreiben